Das LIMS als Steuerzentrale für die Digitalisierung

Posted by Admin on 15.08.2022 10:11:27

© CUP Laboratorien Dr. Freitag GmbH_ionenchromatograph_K

(Bildquelle: © CUP Laboratorien Dr. Freitag GmbH)

Mit ihrem Labor-Informations- und Management-System (LIMS) LABbase von Blomesystem verfügen die CUP Laboratorien nicht nur über eine Lösung für die Laborverwaltung. Es dient mittlerweile übergreifend als Steuerzentrale für die Digitalisierung, die das Unternehmen konsequent vorantreibt.

Die Chance

Bereits seit 2012 sorgt das LIMS LABbase bei den CUP Laboratorien im sächsischen Radeberg dafür, dass die meisten papiergestützten Vorgänge oder Excel-Listen für die Ablaufsteuerung der Vergangenheit angehören. Da das Unternehmen das Ziel verfolgt, heute schon zu digitalisieren, was die Kunden morgen fordern, baut CUP die Lösung außerdem immer mehr in Richtung eines umfassenden ERP-Systems aus (ERP, Enterprise Resource Planning). Auf diese Weise exportiert das Unternehmen die Daten aus dem LIMS, aggregiert sie in einem Data Warehouse, von wo aus diese in andere Systeme einfließen und dort als Kennzahlen dargestellt werden können. Dies ermöglicht es dem Unternehmen unter anderem schnell und zuverlässig zu kalkulieren, wenn sich zum Beispiel die Preise für Rohstoffe oder Energie innerhalb kurzer Zeit ändern. Zudem eignet sich LABbase als zentrale Steuerzentrale für die Digitalisierung des Unternehmens, die immer mehr Aufgaben automatisiert und externe Systeme über Schnittstellen anbindet.

IT – neu gedacht

Die CUP Laboratorien haben LABbase zusammen mit der GUS Group-Tochter Blomesystem im Lauf der letzten Jahre systematisch ausgebaut. Neben der klassischen Laborverwaltung übernimmt die Lösung heute zahlreiche weitere Aufgaben. Dazu gehören vor allem zentrale Funktionen der Warenwirtschaft und die Umsetzung regulatorischer Anforderungen wie zum Beispiel die regelmäßige Aktualisierung von Standardarbeitsanweisungen. Hinzu kommen das Management der Mitarbeiterschulungen und das damit verbundene Zugriffsmanagement für die unterschiedlichen Prüfaufgaben bei CUP. Ähnliches gilt für die ebenfalls integrierte Geräteverwaltung, da die meisten Geräte in regelmäßigen Abständen requalifiziert werden müssen, damit sie ihre Zulassung nicht verlieren. Um LABbase als zentrale Integrationsplattform herum hat CUP zudem weitere Systeme im Einsatz: Über eine Schnittstelle ist ein Buchhaltungssystem angeschlossen, außerdem ein Anbieter von elektronischen Signaturen für die Prüfberichte. Geplant ist ebenfalls die Integration des bestehenden Projektmanagementsystems, eine Open-Source-Software.

© CUP Laboratorien Dr. Freitag GmbH_dr dirk freitag-stechl_K.

Dr. Dirk Freitag-Stechl (Bildquelle: © CUP Laboratorien Dr. Freitag GmbH)

Fit für die Zukunft

Die CUP Laboratorien Dr. Freitag profitieren mit LABbase vor allem von folgenden Vorteilen:

  • Eingesetztes LIMS geht über die klassische Laborverwaltung hinaus und entwickelt sich in Richtung komplettes ERP-System
  • LIMS integriert Funktionen auch der Produktionsplanung, Materialverwaltung, der Qualitätssicherung, des Schulungsmanagements, der Geräteverwaltung, der Zertifikatserstellung sowie Adressieren/Versand der Prüfberichte
  • Qualitätsverbesserung der Geschäftsabläufe durch Standardisierung
  • Der Dokumentenworkflow ist digitalisiert, Statusabfragen sind per Knopfdruck möglich
  • Daten aus dem LIMS als zentrale Plattform stehen als Kennzahlen anderen Systemen zur Verfügung
  • Workflows in LABbase lassen sich dank des „Blome Designers“ durch CUP-Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse anpassen
  • Skalierbarkeit der Lösung auf zukünftige Anforderungen
  • Digitalisierung mit LABbase unterstützt den Excellence-Gedanken der CUP Laboratorien, indem die Lösung die dafür notwendigen Kennzahlen und Informationen liefert.

„Vor allem auf Basis unserer LIMS-Lösung LABbase investieren wir schon heute in die digitalen Lösungen, die unsere Kunden morgen von uns erwarten.“ Dr. Dirk Freitag-Stechl, Geschäftsführer der CUP Laboratorien Dr. Freitag GmbH

Topics: Produkt, 2022, Unternehmen, Blomesystem, Labor, Labordaten, Laborsoftware, CUP Laboratorien Dr. Freitag, succes story, Anwenderbericht

Beitrag teilen

Kontakt aufnehmen